Wellensittiche

 

Wo gibt es Wellensittiche 

Der Zoofachhandel bietet Wellensittiche in vielen Farben an und bei uns bekommen sie auch alles Nötige für die Wellensittichausstattung.

Auch Züchter halten Wellensittiche zum Verkauf bereit.

Man sollte sich natürlich auch einen Gang ins Tierheim nicht ersparen. 

Worauf kommt es an 

Das alter des Vogels beim Kauf: Jung sollte der Wellensittich sein, etwa fünf Wochen alt, denn in diesem Alter gewähnt er sich schnell an Menschen und an eine neue Umgebung. Und gesund muss er sein, damit sie viel Freude an ihm haben und einen gelhrigen Hausgenossen in ihm finden.

So erkennen sie einen jungen Wellensittich
-  er hat große schwarze Knopfaugen, um die die weiße Iris noch nicht zu sehen ist.
-  die Wellenzeichung reicht noch über das ganze Köpfchen hinweg bis zur Nasenhaut, die sich bei Männchen erst nach der Jugendmauser blau färbt.

So sieht ein gesunder Wellensittich aus
-  alle Ferdn sind bereits ausgebildet, liegen glatt an und glänzen
-  die Federn um die Kloake - so nennt man den After eines Vogels - sind nicht verklebt oder von Kot verschmutzt
-  die Augen und die Nasenlöcher sondern keine Flüssigkeit ab und sind nicht verkrustet
-  die Hornschuppen an den Füßen und Zehen liegen glatt an
-  zwei Zehen eines Fußes zeigen nach hinten, zwei nach vorne; keine darf fehlen
-  der Vogel bewegt sich lebhaft, putzt sich fleißig und hat Kontakt zu seinen Artgenossen

Ein kranker Wellensittich
sitzt teilnahmslos abseits, aufgeplustert mit halbgeschlossenen Augen, den Schnabel ins Rückengefieder gesteckt. Wenn sie so einen Vogel sehen, sollten sie nach einer Weile noch einmal hinschauen, vielleicht schläft er ja nur.

 

Unsere Website verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu, Informationen über unsere Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

  Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite