Widerrufsrecht für Endverbraucher.


Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen.
Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag, an dem Sie oder ein von Ihnen benannter Dritter,
der nicht Beförderer ist, die Waren in Besitz genommen hat. Allerdings erlischt das Widerrufsrecht
vorzeitig, wenn sich das Heizöl bei Lieferung mit Restbeständen in Ihrem Tank vermischt.
Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns, Lagerhaus Koch Bahnhofstr. 35 93336 Altmannstein, über Ihren Entschluss, diese n Vertrag zu widerrufen, informieren.

Das Widerrufsformular finden Sie auf www.Koch.altmannstein.de. Sie können das Muster-Widerrufsformular oder eine andere Erklärung ausfüllen und übermitteln. Wir bitten Sie, uns Ihren Widerruf schriftlich über das ausgefüllte Muster-Widerrufsformular an die oben genannte Adresse zu senden.

Ein Telefonischer Widerspruch ist unter der Telefonnumme 09446 - 1200 möglich, aber im Zweifelsfall nicht nachvollziehbar.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.
Folgen des Widerrufs:
Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben,
einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass
Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt
haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die
Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung
verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben,
es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen
wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

„Kein Widerrufsrecht beim Kauf von Heizöl , Dieselkraftstoff und Pellets.

Beim Kauf von Heizöl, Dieselkraftstoff und Pellets besteht kein gesetzliches Widerrufsrecht.

Da derartige Lieferungen von Schwankungen an Energie- bzw. Rohstoffmärkten abhängen ist § 312g Abs. 2 Nr. 8 BGB anzuwenden, wonach ein Widerrufsrecht für Verbraucher ausgeschlossen ist.

Willenserklärungen, die auf den Abschluss eines Kaufvertrags solche Leistungen abzielen, sind somit nicht widerrufbar."